Schokolade

Chaga Veilchen Schoki

Gestern im Wald, es war noch frostig, und heute sind sie da, die ersten Veilchen (Viola odorata)! 

Wenn sie blühen haben wir im phänologischen Kalender den Erstfrühling erreicht und die Natur ist nicht mehr aufzuhalten.
Weltweit gibt es mehrere hundert Veilchenarten. Genauso vielzählig ist auch ihre Verwendung. In der Küche, für die Naturkosmetik, und auch in der natürlichen Hausapotheke ist das Veilchen kaum wegzudenken.

Seine getrockneten Blüten sind oft Teil von Bronchitis- und Hustentee.

Bei Darmkrämpfen, gereiztem Magen und Harnwegsentzündungen werden Sie ebenfalls eingesetzt.

Auch der Chaga (schiefe Schillerporling ), König der Heilpilze,

stammt aus den Wäldern nahe des nördlichen Wendekreises. Der Volksmedizin in Finnland oder Sibirien zufolge kann ein Tee aus Chaga bei Magen-Darmschmerzen lindern, und dient zur Stärkung des Immunsystems. Zudem soll er auch antiviral wirken.

Schokolade

selbstgemachte Schokolade mit März-Veilchen

1 Handvoll Veilchen
1/2 leicht schaumig geschlagenes Eiweiß
20g Birkenzucker

150g Kakaobutter oder Kokosfett
1 TL ganz feines Chagapulver
100g Birkenzucker ( Xylit)
125g Kakaopulver
1 EL Kartoffelstärke
1 Vanillestange
1 EL Rum
1 Prise Salz Kristalle

 

 

Veilchenblüten mit einem feinen Pinsel mit etwas Eiweiß bestreichen, dazu halte ich sie hinten am Kelch mit einer Pinzette fest, dann mit dem Zucker bestreuen. Anschließend lässt man die Blüten auf einem feinen Gitter trocknen. Die „Violettes cristallisées de Toulouse“ sind in Frankreich eine beliebte Süßigkeit.

Währenddessen Kokosfett oder klein gehackte Kakaobutter und Chaga in eine Metallschüssel geben und über einem Wasserbad schmelzen.
Birkenzucker ( auch den restlichen von den Blüten, könnt ihr dazu tun ), Kakao und Stärke sieben. In das Kokosfett einrühren, es dürfen keine Klümpchen mehr drin sein.
Vanillemark aus der Schote kratzen, und das Mark mit dem Rum zur Schokomasse geben.
Die Masse auf ein Blech mit Alufolie ausgelegt gießen und mit den Veilchen und Salzkristallen bestreuen. Dann am besten Kühl stellen, sonst wird Sie nicht so sehr fest. Ihr könnt die Masse aber auch in kleine Eiskonfekt Förmchen füllen. Das ist optisch auch sehr hüsch. Schokolade auskühlen lassen und geniessen !

Kühl gestellt, ist die Konsistenz wie crunchy Eiskonfekt.
Wenn Ihr keinen Chrucheffekt haben wollt, dann Zucker und Chaga ganz fein mahlen und durch ein Sieb geben, bevor Ihr es zu den restlichen Zutaten gebt.

Die Schokolade wird mit der Kakaobutter fester. Bei Kokosfett bleibt sie weich oder ihr mischt beides!

Ihr könnt auch die grünen Blätter der Veilchen -Pflanze verwenden, für Suppen, Saucen, Salate, Smoothie,  Pesto, und vieles mehr...

Schokolade
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.