Xylaria longipes, GIRAFFENHOLZ – Schnitzen

Xylaria longipes die langstielige Ahorn-Holzkeule,
frisst sich langsam mit ihrem Myzel durch totes Holz und hinterlässt eine wunderbare Maserung, daher der Name Giraffenholz!

Ich verwende dieses Holz gerne zum Schnitzen, da es den Ahorn weicher macht und ein optisches Highlight ist.

Auch Geigenbauer

testen dieses wunderbare Holz, da sich der Klang des Holzes durch die Zersetzung verändert. Xylaria longipes, ein Weißfäule-Erreger nagt die Zellwände im Ahorn an und verringert so die Holzdichte, was deutlich bessere Klangeigenschaften garantiert. Ein Schweizer Geigenbauer verwendet, das Holz für den Boden der Geigen. Damit lässt sich erstmals dieselbe Holzqualität erreichen wie in Stradivaris Werkstatt. Das ergaben akustische Messungen der Schweizer Wissenschaftler.

https://www.scinexx.de/news/technik/pilz-laesst-moderne-geige-wie-stradi…

 

Giraffenholz
Mittlerweile gebe ich Schnitz-Kurse, mit Giraffenholz

Es macht den Teilnehmern viel Freude und entspannt. Gleichzeitig ist es eine kreative Arbeit, die jeder kann. Hier ein paar Modelle meiner Teilnehmer.
Wenn Du auch interesse hast, dann schreibe mir doch einfach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.