Schwammerl mit Semmelknödel

In Süddeutschland heißen die aromatischen Hutträger eben auch deswegen " Schwammerl", weil sie sich schnell mit Wasser vollsaugen und dann fade schmecken. Zum Putzen daher keinesfalls mit Wasser waschen, sondern nur mithilfe eines Pinsel von Schmutz und Erde befreien.

Dieses Rezept aus meinem Kochbuch " Die neue Landküche", erscheint am 25.März. 2020, ihr könnt es hier bestellen!*

Ein urbayrisches Schmankerl ist der Knödel - und Favorit unter den unzähligen Varianten der Semmelknödel. Der passt nicht nur zum Schweinsbraten, sondern überzeugt auch zu Waldpilzen in Sahnesoße.
Der echte Genuss vom Land – kochen Sie wie die Bauern früher und heute mit der Natur: Rhabarber, Radieschen und Rettich sind Frühlingsboten, im Herbst bieten Äpfel, Nüsse, Quitten und Zwetschgen Abwechslung auf dem Teller. Gespickt mit altem Wissen und Bauernweisheiten bieten diese traditionellen Rezepte aus allen Landstrichen Deutschlands  – von Fläschknepp bis Fliederbeersuppe – eine Fundgrube für die moderne Landküche.

Waldpilzragout mit Semmelködel

Für 4 Personen

Semmelknödelteig

300g Knödelbrot
250ml Milch
1 Zwiebel
1 EL Butter
3 Eier
Steinsalz, frisch gemahlener Pfeffer, Muskatnuss gemahlen
Frische Petersilie ca. 1 Bund

Für das Ragout braucht man

ca.800g - 1kg gemischte Waldpilze ( Maronen, Reizker, Trompetenpfifferling..)
4 El Olivenöl
2 Knoblauchzehen
200ml Gemüsebrühe
250ml süsse Sahne

Zubereitung

Das Knödelbrot in eine Große Schüssel geben und mit der lauwarmen Milch übergießen. Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in der Butter glasig dünsten. Mit den Eiern und den Gewürzen zum Knödelbrot geben. Die Petersilie waschen, von den groben Stielen befreien und hacken. Die Hälfte zur Knödelmasse geben und alles gut vermengen.
Ein großer Topf mit Salzwasser zum kochen bringen und 8 bleichgroße Knödel mit festen Händen formen.
Die Knödel in das kochende Wassergraben und nun 15-20 Min. sieden lassen.

Inzwischen die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Im heissem Öl rundherum anbraten und würzen. den Knoblauch schälen, fein hacken und dazusagen. Mit der Brühe und der Sahne ablöschen und das ganze etwas sämig einköcheln. Mit den Knödeln und der restlichen Petersilie anrichten!

Lasst euch de Schwammerl schmecken, an Guadn!!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.